Alain Dewimille - 2. beim Sensas Festival

Datum der Information 8 Apr 2015 von Christophe NOUALHIER.

1.JPG

 

Wieder mal eine starke Vorstellung von Alain Dewimille, der beim Sensas Festival  den 2. Platz in der Gesamtwertung belegte. Wir haben Alain gebeten, uns in seine Strategie für das Festival einzuweihen.

 

„ Am ersten Tag fischte ich in der Loir. Nach dem Anfangssignal fütterte ich mit dem Pole Cup 10 kleine Bälle, die ich mit gehackten Würmer und jeder Menge Zuckmückenlarven versehen hatte. Es handelte sich um eine Angelei, wobei man die Schnur in der Strömung verlangsamen musste. Ich wusste so Rotaugen und Güster zu fangen und beendete den Durchgang als Sieger meines Sektors mit ca. 5.000 Gramm.

 

Für den 2. Durchgang entschied ich mich für das gleiche Lockfutter, fügte aber leichte Angelerde und Stimulatix Noir de Vigne hinzu um eine noch dunklere Mischung zu erhalten. Am Tag zuvor hatte sich herausgestellt, dass die Fische vor allem auf einer Länge von 7 Meter gefangen wurden. Auf dieser Länge wurde der Sektor auch gewonnen. Ich entschied mich dafür, 2 Futterplätze anzulegen. Eine auf 13 Meter, wo ich 5 reichhaltige Bälle anfütterte und noch einen auf 7 Meter. Wiederum fügte ich gehackte Würmer und Zuckmückenlarven hinzu.

Beim ersten Drift fing ich direkt ein Rotauge und danach kleine Katzenwelse. Ich versuchte Brassen und Güster zu fangen, konnte aber den Katzenwelsen nicht entkommen. Da diese so klein waren, entschied ich mich, diese so schnell wie möglich zu fangen. Das funktionierte ziemlich gut, denn ich konnte mit 5.900 Gramm den 2. Platz im Sektor belegen.

 

Nach den beiden Durchgängen hatte ich also 3 Punkte und dachte, ich würde 6. oder 7. in der Gesamtwertung sein, da meine Fanggewichte ja nicht so hoch waren. Um so mehr freute ich mich über den 2. Platz, wo ich wirklich sehr zufrieden mit bin.“

Das Lockfutter von Alain Dewimille :

 

2kg Sensas 3000 Lake

500g PV1

+ 4kg leichte Angelerde für die Loir

+ Stimulatix Noir de Vigne

2.JPG

 

Tipps

illex